CDU-Kreisverband Ravensburg | Kreistagswahlen 2019

Für die Menschen im Landkreis Ravensburg

Kreistagswahl am 26. Mai 2019. CDU wählen!

 Unsere Kandidatin und Kandidaten 

 im Wahlkreis Aulendorf 

1. Yvonne Denzler

Gemeinwesenarbeiterin

Horgenzell, 44 Jahre, verh., 3 Kinder, gesetzliche Betreuerin.

„Ich setze mich für den Ausbau der wohnortnahen Beratungs- und Bildungsangebote ein und will das bürgerschaftliche Engagement zum Erhalt der Lebens- qualität im ländlichen Raum für Jung und Alt fördern.“

 

2. Philipp Duelli

Landwirt

Wilhelmsdorf, 27 Jahre, Vorsitzender: Bund der Landjugend Württemberg-Hohenzollern e.V., CDU Wilhelmsdorf, Mitglied des erweiterten Vorstands Maschinenring Alb Oberschwaben.

„Wichtig ist mir die stabile Wirtschaft mit den damit verbundenen gesicherten Arbeitsplätzen und vor allem Ausbildungsplätzen. Außerdem setze ich mich für eine zukunftsfähige und nachhaltige Landwirtschaft ein.“

 

3. Timo Egger

Bürgermeister, Beamter

Ravensburg, 29 Jahre, verh., 1 Kind, Mitglied im Ausschuss für Ausbildung beim Verband der Verwaltungsbeamten.

„Ein besonderes Anliegen ist mir die Bildung unserer Kinder und Jugendlichen sowie der öffentliche Nahverkehr. Dies sind wichtige Bestandteile unserer heutigen und zukünftigen Gesellschaft.“

 

4. Thomas Hagmann

Dipl.-Agraringenieur (FH)

Ebersbach-Musbach, 55 Jahre, Gemeinderat in der Gemeinde Ebersbach-Musbach, stellv. Vorsitzender des Kreisbauernverbandes Allgäu-Oberschwaben, im Vorstand: Landschaftserhaltungsverband in Ravensburg, LEADER Mittleres Oberschwaben e.V.

„Mir liegt der Erhalt des ländlichen Raumes sehr am Herzen. Gleichzeitig muss er modern und damit attraktiv gestaltet werden. Dazu gehört: schnelles Internet, die Sanierung unserer Schulen, die Förderung der Vereine, eine flächendeckende medizinische Versorgung, die Förderung der Mobilität, die Schaffung attraktiver Arbeitsplätze und natürlich der Erhalt unserer vielfältigen Kulturlandschaft.“

 

5. Dr. Hans-Peter Reck

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Aulendorf, 37 Jahre, ledig, Stadtrat in Aulendorf, Kirchengemeinderat St. Martin.

„Meine Devise lautet ‚Weichen richtig stellen‘: bei der Bildung, bei Finanzen und Wirtschaft, der Umwelt und im Verkehr – sowohl in der Gemeinde, unserem Wahlkreis und dem gesamten Landkreis Ravensburg!“

 

6. Volker Restle

Bürgermeister Horgenzell

Horgenzell, 48 Jahre, verh., 1 Kind, Mitglied des Kreistages seit 2009, Fraktionsvorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion.

„Ich möchte auch zukünftig den westlichen Landkreis mit Stimme und ‚Gewicht‘ im Kreistag vertreten.“

 

 

7. Hubert Romer

Pensionär

Aulendorf, 81 Jahre, verh., 5 Kinder, Sängerbund Aulendorf.

„Als Imker stehe ich für Intensivierung und den Erhalt von Insekten aller Art. Weitere Anliegen sind mir die ländliche Struktur in Verbindung mit dem ÖPNV, das Bildungswesen und die Unterstützung Alleinerziehender.“

 

8. Thomas Schädler

Bankkaufmann

Wilhelmsdorf, 38 Jahre, verh., 4 Kinder, Gemeinderat in Wilhelmsdorf, Ortsvorsteher von Zußdorf, aktiver Musiker im Musikverein Hasenweiler e.V., Kassierer im Förderverein Dorfgemeinschaft Zußdorf e.V., von 2007-2017: Jugendleiter im Blasmusikkreisverband Ravensburg.

„Ich möchte aktiv an der Gestaltung und Weiterentwicklung unseres Landkreises mitwirken und mich für die Belange der Menschen in unserem Wahlkreis stark machen.“

 

9. Robert Schweizer

Förster

Altshausen, 60 Jahre, verh., 2 Kinder, Kreisrat, Gemeinderat, stellv. Bürgermeister, stellv. Kreisjägermeister.

„Ich möchte mich in einem starken Team für unseren Wahlkreis einsetzen.“

 

10. Stephan Wülfrath

Kachelofenbauer

Aulendorf, 49 Jahre, verh., 1 Kind, stellv. Ortsvorsteher in Zollenreute.

„Ich möchte den ländlichen Raum stärken durch den Breitbandausbau, die Weiterentwicklung des öffentlichen Nahverkehr und der Schullandschaft.“

 Für den Wahlkreis haben wir uns   folgende Ziele vorgenommen: 

 

Eine leistungsfähige Infrastruktur ist die Grundlage für eine weitere nachhaltige Entwicklung unserer Gemeinden, der Wirtschaft und des Handwerks.

 

 Dazu gehört für uns: 

  • ein leistungsfähiges glasfaserbasiertes Internet auch im ländlichen Raum
  • ein zukunftsfähiger Berufsschulstandort in Aulendorf, damit alle Jugendlichen einen möglichst kurzen Weg zur Berufsschule haben
  • eine gute Mobilität: Neben dem leistungsgerechten Ausbau der Kreisstraßen in der Region wollen wir mehr Radwege, damit das Fahrrad, ob elektrisch oder konventionell, auch ein attraktives Fortbewegungsmittel im ländlichen Raum ist
  • auch ein verstärktes Engagement des Landkreises im öffentlichen Personennahverkehr ist ein wichtiges Anliegen in unserer Region. Nach Elektrifizierung der Südbahn muss das Angebot verbessert und mit den Bussen fest vertaktet werden
  • eine investitionsfreundliche Politik für den Bau dringend erforderlicher Wohnungen und die Bereitstellung von Gewerbeflächen

 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.cdu-kreistag-rv.de

Unser LANDKREIS. Unsere Zukunft. Unsere Verantwortung