CDU-Kreisverband Ravensburg | Kreistagswahlen 2014

Für die Menschen im Landkreis Ravensburg

Kreistagswahl am 25. Mai 2014. CDU wählen!

An der Seite der Landwirte, für unsere Natur

 

Unserer Landwirtschaft erzeugt nicht nur regionale Genüsse – sie ist auch einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren der lokalen Wirtschaft.  

 

Eine moderne und nachhaltige Landwirtschaft – ob biologisch oder konventionell – zu erhalten, liegt im Interesse aller. Unsere bäuerlichen Familienbetriebe tragen zur Vesorgung mit gesunden Lebensmitteln aus der Region und zur Schönheit unserer Landschaft bei. Damit das so bleibt, engagieren wir uns für eine qualifizierte Aus- und Weiter­bildung in den Agrarberufen. Wir setzen uns weiter für den Natur- und Umweltschutz mit Augenmass ein.

 

Ausgangslage:

Die Land-,  Agrar- und Ernährungswirtschaft ist nach wie vor ein Stabilitätsanker der Volkswirtschaft im Kreis Ravensburg. In der Land- und Forstwirtschaft, sowie in den Vor- und nachgelagerten Bereichen ist die Zahl der Erwerbstätigen stabil geblieben. Sie trägt damit im Wesentlichen zum wirtschaftlichen Erfolg des Kreises Ravensburg bei. Auch die Verbraucher haben durch ein großes Angebot an hochwertigen Nahrungsmitteln aus der Region viele Vorteile, sie können Frische und Qualität zu normalen Preisen auf den täglichen Speiseplan  bringen. Eine moderne und nachhaltige Landwirtschaft, ob biologisch oder konventionell zu erhalten, liegt im Interesse aller.

 

Die Stärken unserer bäuerlichen Familienbetriebe liegen in einer fundierten Aus - und Weiterbildung der Betriebsleiter und derer Nachfolger.

 

Im Landkreis Ravensburg werden 86 216 Hektar landwirtschaftliche Nutzfläche bewirtschaftet. Dies teilt sich in 58 000 Hektar Grünland und 27 000 Hektar Ackerland auf. Im westlichen Teil des Landkreises  werden hochwertige Sonderkulturen (Obst, Hopfen, Kirschen…) angebaut. Hinzu kommt die immer größere Bedeutung von weiteren landwirtschaftlichen Standbeinen: Landwirte als Energiewirte,  im Tourismusbereich (Ferienwohnungen, Pferdezucht u.a.),  als Landschaftspfleger und Umweltschützer.

 

Noch einige interessante Zahlen (Quelle: statistisches Landesamt bezogen auf das Jahr2013): 

Landwirtschaftliche Betriebe im Kreis: 1979: 6153 Betriebe, 2007: 3110 Betriebe, 2013: 2920 Betriebe

Rinderhaltende Betriebe November 2013: 1996 Betriebe

Davon Milchviehalter: 1489 Betriebe mit 69 600 Milchkühen

Durchschnitt 46,7 Kühe je Betrieb

Baden-Württemberg 9157 Milchviehhalter mit 342 630 Milchkühen

Durchschnitt 37,4 Kühe je Betrieb

Ausblick und Ziele:

  • Aus- und Weiterbildung in allen Bereichen der Landwirtschaft mit qualifiziertem Personal und Lehrmitteln an unseren Berufsschulen und Fachschulen erhalten und weiterentwickeln
  • Fortführung der dezentralen Beratung von Landwirten durch unsere Beratungsringe und durch das Landwirtschaftsamt
  • Gerechter Interessenausgleich von konventioneller und biologischer Landwirtschaft
  • Unterstützung der Direktvermarktung von Landwirten
  • Fortführung und Effizienzsteigerung von Förderprogrammen des Bundes, von Europa, des Landes und Landkreises
  • Ernährungszentren im Kreis für die Vermittlung von Kenntnissen zur gesunden Ernährung nutzen 

Unser LANDKREIS. Unsere Zukunft. Unsere Verantwortung